Test- und Reference Boards

AT&S garantiert Qualität

In der Halbleiterindustrie ist Qualitätskontrolle ein großes Thema. Die ultrafeinen Strukturen auf modernen Mikrochips sind teuer in der Herstellung und Entwicklung und verzeihen Fehler kaum. Deshalb werden Prozessoren und andere Chips heute nach der Produktion routinemäßig überprüft. Das passiert mit sogenannten IC-Testern. Um die Chips zu prüfen, sind sogenannte Test-Boards nötig. Das sind komplexe Adapter, welche die feinen Strukturen der Mikrochips für die IC-Tester zugänglich machen. Test-Boards benötigen eine hohe Anzahl von Lagen in den eingesetzten Leiterplatten, um alle Anschlüsse eines komplexen Mikrochips für die Testmaschine ansteuerbar zu machen. Spezielle Test-Leiterplatten können bis zu 84 Lagen aufweisen.

Produktvorteile im Überblick

  • Testboards von AT&S machen die Überprüfung von hochkomplexen Mikrochips möglich.
  • Durch die hohen Lagenzahlen können mehrere einfache Chips gleichzeitig geprüft werden.
  • Referenzboards sparen Zeit und machen es möglich, das Ökosystem für einen Chip frühzeitig zu entwickeln.

Zum Anfassen

AT&S bietet seinen Kunden aus der Halbleiterindustrie auch an, Reference-Boards herzustellen. Diese Schausysteme werden beispielsweise hergestellt, wenn eine neue Chipgeneration entwickelt wurde. Dann stellt AT&S Referenzboards her, die zeigen, wie der neue Chip auf einer Leiterplatte integriert werden kann. Diese Referenzsysteme kann der Chiphersteller dann an die Produzenten von Systemen und Mainboards weitergeben, damit diese frühzeitig Produkte für den neuen Chip anbieten können. Solche Reference-Boards sind hochkomplex, mit 12 bis 36 Lagen und sind in HDI-Technologie mit sehr hoher Schaltungsdichte ausgeführt.

AT&S ist bei Kunden erste Wahl für Referenzsysteme

Wir definieren den Stand der Technik

AT&S ist weltweit einer der führenden Anbieter für Leiterplatten und IC-Substrate. Wir arbeiten ständig daran, unsere Produkte, Prozesse und Prüfverfahren weiterzuentwickeln, um Kundenwünsche bestmöglich zu erfüllen.

Mehr erfahren

Erfahrung ist Trumpf

AT&S weiß, wie man Leiterplatten auf Herz und Nieren prüft

AT&S hat durch die Notwendigkeit seine eigenen Produkte zu testen langjährige Erfahrungen mit den Maschinen, die elektronische Systeme prüfen. Dieses Know-how kommt dem Unternehmen bei der Produktion von Testboards sehr entgegen und wird gerne mit den Kunden aus der Halbleiterindustrie geteilt. Als einer der Marktführer im Bereich High-End-Leiterplatten ist AT&S auch im Bereich Reference-Boards in einer sehr guten Position. Unsere technologische Führungsrolle macht es möglich, die neusten Produktionsverfahren zu nutzen und unseren Kunden maßgeschneiderte Referenzsysteme an die Hand zu geben.

Wir finden auch kleinste Fehler.

Kontakt

Gerald Reischl

Gerald Reischl

Vice President Corporate Communications

Sollten Sie Journalist:in sein und Fragen zu unseren Lösungen haben oder eine:n unserer Expert:innen interviewen wollen, können Sie die Communications-Abteilung gerne kontaktieren. Bitte beachten Sie, dass wir nur journalistische Anfragen beantworten können.

E-Mail
+43 3842 200 9300

Das könnte Sie auch interessieren

Austria
Blog

Mit der Errichtung eines neuen Forschungs- und Produktionszentrum am Hauptsitz des Hightech-Unternehmens entstehen in Leoben bis 2005 700 neue, attraktive Arbeitsplätze. Damit leistet AT&S auch einen wichtigen Beitrag, um Europas Rolle in der Halbleiterindustrie zu stärken.

Digitale Dekade nimmt mit dem European Chips Act Fahrt auf
Blog

Vielleicht war es gerade die Pandemie, mit der die Dringlichkeit zur Umsetzung der „digitalen Souveränität“ der EU klar wurde. Bei ihrem Amtsantritt Ende 2019 erklärte Ursula von der Leyen Digitalisierung zu einem Eckstein ihrer Politik, rief eine digitale Dekade aus, legte vor einem Jahr die zu erreichenden Ziele in Form eines digitalen Kompasses vor.

|
Blog

Mit der Errichtung eines neuen Forschungs- und Produktionszentrum am Hauptsitz des Hightech-Unternehmens entstehen in Leoben bis 2005 700 neue, attraktive Arbeitsplätze. Damit leistet AT&S auch einen wichtigen Beitrag, um Europas Rolle in der Halbleiterindustrie zu stärken.