Gelebte Inklusion bei AT&S

Published On: 5. Mai 20221,9 min read376 words

Seit vielen Jahren ist Inklusion bei AT&S viel mehr als nur ein Schlagwort. Ein Paradebeispiel dafür ist die langjährige Kooperation mit dem Verein Hand in Hand, der pädagogische Beratung und Information für alle, die sich mit dem Thema Down-Syndrom beschäftigen, anbietet. Der Verein betreibt auch das Café Beniva in Leoben, einer Tageswerkstätte für Menschen mit Down-Syndrom. Das Café befindet sich in unmittelbarer Nähe der Unternehmenszentrale des steirischen High-Tech Konzerns AT&S und wird vom Unternehmen seit langem für Seminare, Caterings und Feiern genutzt.

Hier zeigt sich das Engagement von AT&S im Bereich der Inklusion auf eindrucksvolle Weise, wie AT&S CEO Andreas Gerstenmayer erklärt: “Wir arbeiten seit Jahren mit dem engagierten Beniva-Team zusammen und sind immer sehr zufrieden. Gäste werden mit Einsatz und Professionalität stets bestens umsorgt, die Atmosphäre im Cafe ist herzlich und regt zu kreativen Ideen an. Was der Verein hier leistet, ist vorbildlich. Das Beniva hilft Menschen mit Down Syndrom dabei, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, indem ihre Fähigkeiten gefördert und genutzt werden. Auf diese Partnerschaft sind wir deshalb besonders stolz.“

AT&S nahm den Tag der Inklusion von Menschen mit Behinderung am heutigen 5. Mai zum Anlass, um die langjährigen Partnerinnen und Partner vom Cafe Beniva auf eine Werksführung bei AT&S einzuladen. Die Gäste zeigten an den Produktionsprozessen und Inhalten die am Standort Leoben etabliert sind großes Interesse und stellten den AT&S Mitarbeitern viele Fragen.

Für AT&S liegt die Besonderheit der Kooperation vor allem in der warmherzigen und besonderen Atmosphäre, die von den „Benivas“ jedes Mal auf’s Neue geschaffen wird und die zu einem besonderen Flair bei Meetings und Workshops im Café Beniva beiträgt. Für Jürgen Wieser, Obmann des Vereins Hand in Hand steht fest: „Inklusion bedeutet ‚Mittendrin statt nur dabei‘. Zwischen AT&S und den MitarbeiterInnen des Cafés Beniva gibt es einen täglichen Austausch auf Augenhöhe. Der Humor und die Gelassenheit von Menschen mit Down-Syndrom sind sehr ansteckend und überstrahlen sofort Vorbehalte und Unsicherheiten.“

Rückfragen:
Gerald Reischl, Director Communications & Public Relations
Tel: +43 3842 200 4252; Mobil: +43 664 8859 2452; Schreiben Sie eine E-Mail

News teilen:

Weitere Meldungen