AT&S beschließt Emission einer nachrangigen Anleihe (Hybridanleihe) und lädt die Inhaber der ausstehenden Hybridanleihe 2017 ein, diese zum Kauf gegen Barzahlung anzubieten

Published On: 10. Januar 20224,5 min read903 words

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

DIE IN DIESER MITTEILUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG NOCH ZUR WEITERGABE ODER VERTEILUNG, DIREKT ODER INDIREKT, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRIALIEN(S), KANADA(S), JAPAN(S), DEM VEREINIGTEN KÖNIGREICH VON GROSSBRITANNIEN UND NORDIRLAND, SINGAPUR(S), BELGIEN(S), FRANKREICH(S), ITALIEN(S) ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERÖFFENTLICHGUNG, WEITERGABE ODER VETEILUNG RECHTSWIDIRIG WÄRE, BESTIMMT.

Der Vorstand der AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft (“AT&S”) hat beschlossen, – auf Basis der heute durch den Aufsichtsrat erteilten Genehmigung und abhängig von den Marktbedingungen – eine tief nachrangige Anleihe mit unbegrenzter Laufzeit und einer vorzeitigen Rückzahlungsmöglichkeit nach fünf Jahren (“Hybridanleihe”) zu begeben. HSBC Bank plc, Morgan Stanley Europe SE wurden als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners, Erste Group Bank AG als Joint Bookrunner mandatiert.

AT&S strebt ein Emissionsvolumen von mindestens EUR 300 Mio. bis hin zur Benchmark-Size an. Die Emission wird sich mit einer Mindeststückelung von EUR 100.000,- ausschließlich an professionelle und institutionelle Investoren richten, ein Angebot an Kleinanleger wird nicht erfolgen. Das tatsächliche Emissionsvolumen steht noch nicht fest und wird im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens bestimmt. Weitere Details der Emission wie der Gesamtnennbetrag, der Emissionspreis und der Kupon werden basierend auf den jeweils geltenden Marktbedingungen und den Rückmeldungen/ Gesprächen mit den Investoren im Rahmen eines solchen Bookbuilding-Verfahrens ermittelt. Die Emission soll voraussichtlich noch im Januar 2022 abgeschlossen werden.

Der mögliche Emissionserlös soll das strategische Investitionsprogramm als Basis für das geplante, langfristig profitable Wachstum unterstützen. Darüber hinaus soll der potenzielle Erlös die Kapitalbasis von AT&S stärken und die Bilanzstruktur über ein IFRS-Eigenkapitalinstrument optimieren. Weiteres dient er zur Refinanzierung der Anleihe 2017 wie unten beschrieben und für allgemeine Gesellschafts- und (Re)Finanzierungszwecke.

Im Zusammenhang mit der Begebung der neuen Hybridanleihe lädt AT&S in Frage kommende Inhaber der am 24. November 2017 von AT&S begebenen EUR 175.000.000 Undated Resettable Fixed Rate Subordinated Notes (XS 1721410725) (die “2017 Anleihe”) ein, die 2017 Anleihe zum Kauf durch AT&S gegen Barzahlung unter den Bedingungen, die im Tender Offer Memorandum der AT&S vom 10. Januar 2022 beschrieben sind, anzubieten (“TOM”) (das “Angebot”).

Der Kaufpreis für die 2017 Anleihe beträgt 103.70% oder EUR 1.037 je EUR 1.000 Nennbetrag auf der Basis eines Abwicklungstages (Settlement Date) am 20. Januar 2022. Darüber hinaus wird AT&S auch die aufgelaufenen Zinsen für die Anleihe 2017, deren Kauf im Rahmen des Angebots angenommen wurde, zahlen. Das TOM ist während der Angebotsfrist, die voraussichtlich am 10. Januar 2022 beginnt und voraussichtlich am 17. Januar 2022, 17.00 Uhr MEZ endet, bei Lucid Issuer Services (die “Angebotsstelle”) erhältlich. Das Angebot erfolgt im Rahmen des Bekenntnisses der AT&S die anstehenden Tilgungen des Unternehmens proaktiv zu steuern und das Fälligkeitsprofil der Verbindlichkeiten zu optimieren.

Rechtlicher Hinweis:
Diese Mitteilung ist eine Pflichtmitteilung gemäß Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (“MAR”); sie ist weder ein Prospekt oder ein Angebotsdokument noch ein Angebot, eine Aufforderung oder Einladung zum Verkauf oder zum Kauf von irgendwelchen Wertpapieren der AT&S noch eine Finanzanalyse oder eine auf Finanzierungsinstrumente bezogene Beratung oder Empfehlung noch eine Einladung an Inhaber ausstehender Anleihen der AT&S Rückkaufangebote zu unterbreiten.

Die Verbreitung dieser Mitteilung und das Angebot und der Verkauf der Hybridanleihe, auf die in dieser Mitteilung Bezug genommen werden, können in bestimmten Jurisdiktionen gesetzlichen Beschränkungen unterliegen und Personen, die diese Mitteilung lesen, sollten sich über solche Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jede Nichteinhaltung solcher Beschränkung kann eine Verletzung der Wertpapiergesetzte solcher Jurisdiktionen darstellen. Im Zusammenhang mit der geplanten Zulassung der Hybridanleihe zum Amtlichen Handel der Wiener Börse wird ein von der FMA (Finanzmarkaufsichtsbehörde) gebilligter Prospekt veröffentlicht und auf der Webseite der AT&S zur Verfügung gestellt werden. Diese Mitteilung stellt keine Empfehlung in Bezug auf die Privatplatzierung der Hybridanleihe dar. Investoren sollten für die Frage der Geeignetheit der Privatplatzierung für sich einen professionellen Berater konsultieren.

Die Hybridanleihe wurde nicht und wird nicht gemäß ausländischen Wertpapiergesetzen, insbesondere gemäß dem U.S. Securities Act of 1933 in der derzeit geltenden Fassung (“Securities Act”), bei ausländischen Wertpapierbehörden registriert und darf insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika (“USA”) ohne Registrierung oder Ausnahme von den Registrierungserfordernissen gemäß dem Securities Act weder angeboten noch verkauft werden. Diese Mitteilung richtet sich ausschließlich an Personen, die diese Information rechtmäßigerweise erhalten dürfen. Sie richtet sich insbesondere nicht an U.S.-Bürger oder Personen mit Wohnsitz in den USA, Australien, Kanada, Japan, dem Vereinigten Königreich von Großbritannien und Nordirland, Singapur, Belgien, Frankreich oder Italien. Diese Mitteilung ist nicht zur Weitergabe in oder innerhalb der USA, Australien(s), Kanada(s) oder Japan(s) oder einem anderen Staat, in dem die Weitergabe oder Verbreitung unzulässig wäre, bestimmt und darf nicht an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder weitergeleitet werden. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA findet nicht statt.

MiFID II Zielmarkt der Hybridanleihe: ausschließlich geeignete Gegenparteien und professionelle Kunden (alle Vertriebskanäle). Es wurde keine EU PRIIP- oder GB PRIIPS-Basisinformationsblatt (KID) erstellt. Kein Verkauf an EWR- oder GB-Kleinanleger.

 

Medienkontakt:
Gerald Reischl, Director Communications & Public Relations
Tel: +43 3842 200 4252; Mobile: +43 664 8859 2452; Send an e-mail

Investor Relations Kontakt:
Philipp Gebhardt, Director Investor Relations
Tel: +43 3842 200 2274; Mobile: +43 664 7800 2274; Send an e-mail

News teilen:

Weitere Meldungen