„Go the extra mile“- AT&S animiert Mitarbeiter:innen in Leoben zu Bewegung, Nachhaltigkeit und Thinking outside the box

Wer zu Fuß geht, gewinnt. Die AT&S-Challenge „Go the extra mile“, der individuelle Verzicht auf das kostenlose Shuttleservice zwischen Parkplatz und Arbeitsplatz am Standort Leoben-Hinterberg, wird von den Mitarbeiter:innen gut angenommen.  Die Acht-Wochen-Aktion steht für das Bekenntnis zu Gesundheit am Arbeitsplatz, CO2-Reduktion und Nachhaltigkeit.

Leoben, 9. September 2022 – Wer sich aktuell dem Hauptsitz des steirischen Technologie- Unternehmens AT&S nähert, bemerkt zwei Dinge: jede Menge Baukräne auf dem Firmengelände und jede Menge blaue Plakate am Weg dorthin. Die Kräne sind weithin sichtbares Zeichen für die rege Bautätigkeit am neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum sowie am neuen Office-Komplex. Die blauen Plakate entlang der Zufahrtsstraße machen mit Slogans wie „Go, Johnny, Go!“ oder „Nimm die Beine, nicht den Bus“ neugierig und weisen den Weg für die Mitarbeiter:innen-Challenge, die seit 29. August buchstäblich am Laufen ist.

Die Vorgeschichte: In Folge des enormen Ausbaus des Unternehmens mussten fast alle Belegschaftsparkplätze am Firmengelände den Baumaschinen und Kränen weichen. Für die Pendler:innen wurden vorübergehend neue Autoabstellplätze rund um den Baumarkt „Hornbach“ zur Verfügung gestellt und ein kostenloser Bus-Shuttledienst eingerichtet. Da einige sportliche Mitarbeiter:innen die 1250 Meter zwischen Parkplatz und Arbeitsplatz zu Fuß zurücklegten, entstand die Idee einer Challenge.

„Go the extra mile“ animiert jetzt alle 1500 AT&S-Mitarbeiter:innen am Standort Leoben-Hinterberg zu Bewegung an der frischen Luft und dem Ausbrechen aus der Komfortzone. Wer am Arbeitsplatz viel sitzt, nimmt diesen Motivationsschub gerne an. Zusätzlich gibt es Preise für die Motiviertesten – auf Wochenbasis und für die Gesamtwertung nach acht Wochen. Die erste Wochensiegerin hat die Strecke 12 Mal zu Fuß zurückgelegt. Um die Begeisterung hoch zu halten, werden die unterhaltsamen blauen Plakatwegweiser thematisch gewechselt. Einzelereignisse entlang der Strecke, wie ein Coffee-to-Go-the-extra-mile-Stand am Morgen oder eine Stärkungsstation am Nachmittag, sorgen für Belohnung.

„Wir sehen, dass diese Challenge unsere Mitarbeiter:innen dazu motiviert, Bewegung in den Arbeitstag einzubauen, weil sie Spaß und Wettkampfgeist verbindet. Sie zeigt, dass jeder die Füße und seinen ökologischen Fußabdruck selbst in die Hand nehmen kann“, freut sich Gerald Reischl, Director Communications bei AT&S, über die gelungene Initiative und ergänzt: „Diese Aktion ist auch außerhalb des Firmengeländes sichtbares Zeichen dafür, dass AT&S Nachhaltigkeit auf allen Ebenen lebt und forciert. Jeder Schritt unserer Mitarbeiter:innen ist ein Schritt in die richtige Richtung.“

AT&S nimmt als Arbeitgeber nicht nur die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter:innen, sondern auch Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit und Energiewende sehr ernst. Effizientere Prozesse und innovative Konzepte schonen Ressourcen und damit die Umwelt. Ziele: Reduzierung des CO2-Fußabdrucks pro Quadratmeter Leiterplatte um jährlich fünf Prozent sowie Reduktion des Frischwasserverbrauchs pro Quadratmeter Leiterplatte um drei Prozent. Umsetzung: Vorausschauend planen, Zusammenhänge erkennen, innovative Lösungen für Mitarbeiter:innen, Unternehmen, Mensch und Umwelt kreieren. AT&S – we care about people.

Rückfragen:
Gerald Reischl, Director Communications & Public Relations
Tel: +43 3842 200 4252; Mobile: +43 664 8859 2452; Send an e-mail

September 9, 2022 10:06 Veröffentlicht von