AT&S und SevenBel machen Schall sichtbar

Das oberösterreichische Start-up SevenBel hat eine Methode entwickelt, mit der Geräuschquellen sichtbar gemacht werden können. Das erlaubt es Ingenieuren, unerwünschten Lärm in Gebäuden oder Geräten zu vermeiden. Hightech-Leiterplatten von AT&S sind Teil der Sensoreinheiten, die das ermöglichen.

Wenn der Kühlschrank zuhause oder die Lüftung im Büro störende Geräusche verursacht, ist es mit der Wohlfühlatmosphäre schnell vorbei. Damit das nicht passiert, müssen mögliche akustische Problemquellen von Ingenieuren frühzeitig identifiziert werden. Die exakte Vermessung eines Schallfeldes ist allerdings keine einfache Aufgabe. Das Linzer Unternehmen SevenBel hat eine innovative Lösung gefunden, mit der Schallquellen auf Bildern sichtbar gemacht werden können.

SevenBel nutzt zur Vermessung des Schallfeldes einen mit hochempfindlichen Mikrofonen bestückten Stab, der in Drehung versetzt wird. Dadurch lassen sich akustische Informationen sehr exakt erfassen. Die Daten werden dann über die SevenBel-App an ein Rechenzentrum geschickt, wo die Signale mit einem Foto der vermessenen Umgebung kombiniert werden. Der Nutzer erhält am Ende eine Aufnahme, auf der Schallquellen in hoher Auflösung nach Intensität codiert in verschiedenen Farben zu sehen sind. In der App können dann auch einzelne Frequenzbereiche genau analysiert werden.

Schnell und unkompliziert

Das Erstellen eines akustischen Bildes dauert mit dem System von SevenBel nur drei Minuten. Auch unerfahrene Nutzer können damit ohne komplizierten Messaufbau und Vorarbeiten das Schallfeld von Geräten oder Räumen erfassen. Sie brauchen dazu lediglich ein mobiles Endgerät und das SevenBel-System, das aus App und Soundscanner besteht. Damit wird die zur Vermessung notwendige Technik auf ein Minimum reduziert, was einen flexiblen Einsatz an praktisch jedem Ort erlaubt.

Mit dem Soundscanner können die Hersteller von Produkten wie Kühlschränken, Autos und anderen Geräten ihre Produkte schon in der Entwicklungsphase auf unerwünschte Geräuschquellen untersuchen und entsprechende Optimierungen vornehmen. Dasselbe gilt für die Planer von Bürogebäuden oder Schulen, die so schon früh feststellen können, wenn Lüftungen oder andere technische Systeme die Ruhe gefährden.

In der Industrie können Produktionsstätten optimiert werden, um die Lärmbelastung für Mitarbeiter möglichst gering zu halten. Zudem kann eine Prüfung des akustischen Verhaltens von Systemen auch bei der Wartung helfen, etwa bei der Prüfung von Hochspannungsisolatoren.

AT&S-Expertise

Um den Soundscanner möglichst kompakt zu gestalten und trotzdem hochauflösende AUfnahmen des Schallfeldes zu ermöglichen, setzt SevenBel auf winzige digitale Mikrofone, die als miniaturisierte elektromechanische Systeme direkt auf einer Hightech-Leiterplatte von AT&S realisiert sind. Durch die Verwendung von bis zu fünf solcher Mikrofone auf einem rotierenden Stab  lassen sich genau auf die jeweilige Anwendung abgestimmte Messgeometrien realisieren, die eine sehr genaue Abstufung verschiedener Lautstärken erlauben.

 

AT&S auf der CES Las Vegas

Diese und viele weitere Lösungen präsentiert AT&S 2022 erstmals auf einer der einflussreichsten Technologie-Veranstaltungen der Welt – der Consumer Electronics Show in Las Vegas. Besuchen Sie uns von 5. bis 8. Jänner 2022 an unserem Stand #51134 im Österreich-Pavillon (Venetian Expo (ehemals Sands), Level 2, Hallen A-C) und erfahren Sie alles darüber, wie AT&S einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunft leistet.

 

Rückfragen:
Gerald Reischl, Director Communications & Public Relations
Tel: +43 3842 200 4252; Mobil: +43 664 8859 2452; Schreiben Sie eine E-Mail

Januar 4, 2022 11:00 Veröffentlicht von