AT&S-Aufsichtsrat stimmt dem Investitionsprojekt in Südostasien zu

Der Aufsichtsrat der AT&S AG, einer der führenden Hersteller von High-End-Leiterplatten und IC-Substraten, hat in seiner heute stattgefundenen Sitzung eine Investition von AT&S an einem neuen Standort in Südostasien einstimmig beschlossen und dem Projekt zugestimmt. Dieses soll, wie in einer AdHoc-Mitteilung vom 1. Juni 2021 bekannt gegeben wurde, die größte Investition in der Unternehmensgeschichte der AT&S werden.

Für das Projekt – die Errichtung eines Produktionsstandorts für High-End-Substrate in Südostasien – ist ein Investment in der Höhe von bis zu 1,7 Mrd. Euro in den Jahren 2021 bis 2026 geplant, insgesamt werden zusätzlich 5000 Arbeitsplätze geschaffen. Gleichzeitig wird der Firmensitz in Leoben-Hinterberg ausgebaut, der damit nicht nur Drehscheibe und Angelpunkt bleibt, sondern auch im Bereich der Forschung und erweiterten Produktionsmöglichkeiten zusätzlich an Bedeutung gewinnt.

Rückfragen:
Gerald Reischl, Director Communications & Public Relations
Tel: +43 3842 200 4252; Mobile: +43 664 8859 2452; Send an e-mail

Gerda Königstorfer, Director Investor Relations
Tel: +43 3842 200 5925; Mobile: +43 676 8955 5925; Send an e-mail

Juni 1, 2021 14:07 Veröffentlicht von 

Juni 2, 2021 17:29 Veröffentlicht von