Weltpremiere bei AT&S – TechDays erstmals im Virtual Showroom

Mehr als 200 Teilnehmer, ein fantastisches Feedback und wirklich spannende und zum Teil exklusive News und Informationen für die Kunden von AT&S. „Unsere ersten virtuellen TechDays Europe waren ein Riesenerfolg“, sagt Peter Schneider, CSO der AT&S AG. Das steirische Technologieunternehmen AT&S hat am 28. und 29. April 2021 seine jährlichen TechDays erstmals in der Unternehmensgeschichte virtuell veranstaltet und all seine Kunden und Partner in den Virtual Showroom (virtual.ats.net) eingeladen.

In spannenden Fachvorträgen, Präsentationen und Q&A-Sessions wurde demonstriert, wie neueste AT&S-Technologien die Leistung, Effizienz, Geschwindigkeit und Größe von Anwendungen verbessern können. „Mit dieser virtuellen Umgebung liefern wir nicht nur ein ganz besonderes Erlebnis, sondern das Ambiente des Virtual Showroom passt auch perfekt zum Image von AT&S als einer der globalen Technologieführer“, sagt CSO Peter Schneider.

„AT&S hat sich für die virtuelle Variante der TechDays entschieden, weil es aufgrund von Covid-19 nicht möglich war, analoge Konferenzen zu besuchen oder gar selbst einen zu organisieren“, erklärt Andreas Wippel, Director Global Sales bei AT&S. Der virtuelle Showroom ist ein perfektes Setting für digitale Konferenzen, weil unsere Kunden und Partner – egal wo sie sich geografisch befinden – teilnehmen und mit den Vortragenden und AT&S-Experten in Interaktion treten können. „Mit diesem Event wollten wir unseren Kunden einerseits die letzten Updates unserer Technologien geben und ihnen andererseits zeigen, was wir in der Pipeline haben.“

Und es wird viel kommen: Ob 5G-Anwendungen, autonomes Fahren, High Performance Computing oder innovative medizinische Anwendungen. „In allen Bereichen steigen die Anforderungen hinsichtlich Geschwindigkeit, Leistung und Effizienz kontinuierlich an, ebenso wie die Nachfrage für neue Konzepte und Lösungen“, sagt AT&S R&D-Direktor Hannes Voraberger. „Mit diesen Entwicklungen ist die Leiterplatte mehr als nur ein Träger von passiven und aktiven Bauelementen geworden, sie ist ein integraler Bestandteil von elektronischen High-End-Geräten, die Anforderungen erfüllen muss, die durch Trends wie Miniaturisierung, höhere Frequenzen, Reduzierung der Latenzzeit oder fortschrittliches Wärmemanagement entstehen.

Nach den TechDays Europe werden im virtuellen Showroom unter anderem noch heuer die TechDays USA und die TechDays Asia stattfinden. Die Termine dafür werden demnächst bekannt gegeben.

Rückfragen:
Gerald Reischl, Director Communications & Public Relations
Tel: +43 3842 200 4252; Mobil: +43 664 8859 2452; g.reischl@ats.net; Schicke eine e-mail

April 30, 2021 9:01 Veröffentlicht von