Nachfrageschwäche in den Branchen Automobil und Industrieelektronik führt zu Auftragsrückgängen

AT&S nutzt befristete Corona-Kurzarbeit für Werk Fehring

Wegen der – durch die COVID-19 Pandemie verstärkten – globalen Nachfrageschwäche in den Branchen Automobil und Industrieelektronik und den damit einhergehenden Auftragsrückgängen für das AT&S-Werk in Fehring hat das Unternehmen beschlossen, ab 1. Juli die Möglichkeit der befristeten Kurzarbeit als Überbrückungsmaßnahme für den Standort Fehring zu nutzen – durch die derzeitige Situation in diesen Branchen kann eine sinnvolle Auslastung der Produktionskapazitäten nicht aufrecht erhalten werden. Die Planung sieht die gesetzten Kurzarbeitsmaßnahmen für die kommenden drei Monate vor; wenn sich die derzeit sehr volatile Lage bis dahin weitgehend normalisiert, kann danach wieder in den Regelbetrieb übergegangen werden.

Von seinen 10.000 Mitarbeitern weltweit beschäftigt AT&S am Standort Fehring derzeit 400 Mitarbeiter, 320 von ihnen sind von der Kurzarbeit betroffen. AT&S produziert in Fehring Produkte für die Branchen Automotive und Industrieelektronik. Trotz der gegenwärtigen Nachfrageschwäche zählen beide Sektoren aufgrund von Trends wie E-Mobilität, Autonomous Driving, Digitalisierung in der Industrie etc. zu Wachstumsbranchen, die entsprechenden Wachstumsimpulse sind nach einer konjunkturellen Erholung daher wieder zu erwarten.

AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft – First choice for advanced applications
AT&S ist ein führender Hersteller hochwertiger Leiterplatten und von IC-Substraten. AT&S industrialisiert zukunftsweisende Technologien für die Kerngeschäfte Mobile Devices & Substrates, Automotive, Industrial und Medical. AT&S verfügt über eine globale Präsenz mit Produktionsstandorten in Österreich (Leoben, Fehring) sowie Werken in Indien (Nanjangud), China (Shanghai, Chongqing) und Korea (Ansan nahe Seoul) und beschäftigte im Geschäftsjahr 2019/20 rund 10.000 Mitarbeiter. Weitere Infos auch unter www.ats.net

Rückfragen:
Gerald Reischl, Director Communications & Public Relations
Tel: +43 3842 200 4252; Mobil: +43 664 8859 2452; g.reischl@ats.net

Juni 22, 2020 15:31 Veröffentlicht von