Top-Platzierung für AT&S beim Gender Diversity Index der Boston Consulting Group

Leoben, 2. März – Im Rahmen des BCG und trend Diversity Dinners, bei dem die Boston Consulting Group (BCG) vergangene Woche im VIENNABallhaus den aktuellen „Gender Diversity Index“ für Österreich vorstellte, wurde AT&S als „Diversity Champion“ – eines der diversesten Unternehmen Österreichs – ausgezeichnet. Für die Studie analysierte die Boston Consulting Group die 50 größten börsennotierten Konzerne Österreichs im Hinblick auf Vielfalt in den Führungsgremien, wie BCG in einer Aussendung bekanntgab.

AT&S CEO Andreas Gerstenmayer, der die Auszeichnung für das Unternehmen entgegennahm, freut sich über den Erfolg des Unternehmens: „Ein vielfältiger Vorstand bringt neue Sichtweisen in die Chefetage und allein schon dieser Perspektivenwechsel schafft Raum für Diskussionen, Kreativität und bereichert ein Unternehmen. Bei AT&S fassen wir den Diversitätsbegriff aber noch viel weiter – neben Gender und kultureller Vielfalt geht es uns auch um das Thema Beschäftigung im Alter und die Inklusion von Menschen mit Behinderung.“

Begleitet wurde Gerstenmayer bei der Veranstaltung von Jürgen Wieser, dem Obmann des Down-Syndrom Zentrums Leoben, der auf Einladung von AT&S zur Preisverleihung gekommen war. Das Zentrum bietet pädagogische Beratung und Information für alle, die sich mit dem Thema Down-Syndrom beschäftigen. Der Verein betreibt auch das Café Beniva in Leoben, einer Tageswerkstätte für Menschen mit dem Down-Syndrom. Das Café befindet sich in unmittelbarer Nähe der Unternehmenszentrale des steirischen High-Tech Konzerns AT&S und wird vom Unternehmen seit langem für Seminare, Caterings und Feiern genutzt. Auch hier zeigt sich das Engagement von AT&S im Bereich der Inklusion. „Wir sehen Inklusion und soziale Verantwortung nicht nur als Schlagwort, sondern leben es in unserem täglichen Arbeitsumfeld“, sagt AT&S-CEO Gerstenmayer. „Der enge Bezug zum Café Beniva ist ein Beispiel dafür, denn einerseits unterstützen wir damit Menschen mit Behinderung und gleichzeitig bietet dieser Kontakt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, Barrieren im Kopf abzubauen, was sich wiederum positiv auf unsere Unternehmenskultur auswirkt.“

Kontakt:
Gerald Reischl, Director Communications & Public Relations
Tel: +43 3842 200-4252; Mobile: +43 664 88 59 2452
Send an e-mail

März 2, 2020 15:51 Veröffentlicht von