Mit Technologie und Systemexpertise von AT&S entwickelte SteadySense eine intelligente Temperaturmesslösung für medizinische Anwendungen

Die femSense®-Technologie erfasst kontinuierlich die Körpertemperatur auf einfache, exakte und hygienische Art – beipielsweise zur Ermittlung des Eisprungs bei Kinderwunsch

Leoben und Graz, 12. März 2019 – Das in der Nähe von Graz angesiedelte Start-up-Unternehmen SteadySense hat mit der femSense®-Technologie eine innovative und smarte Temperaturmesslösung für medizinische Anwendungen entwickelt. Ein wesentlicher Nachteil von nichtinvasiven punktuellen Temperaturmessungen ist, dass plötzliche Temperaturanstiege – die z.B auf eine Infektion nach einer Operation hinweisen – nicht aufgezeichnet werden. Die lückenlose Temperaturüberprüfung über bis zu sieben Tage mit femSense ist dagegen eine ideale Lösung, um beispielsweise die fruchtbaren Tage bei Kinderwunsch zu ermitteln oder für das Patienten-Monitoring in Kliniken. AT&S war an dieser Entwicklung von Anfang an beteiligt – von der Machbarkeitsstudie über die Produktentwicklung bis hin zur Fertigung. Dabei profitierte SteadySense nicht nur von der führenden Leiterplatten-Technologie von AT&S, sondern auch von der umfassenden Systemexpertise, insbesondere im Medizinbereich.

Das smarte femSense Sensorsystem besteht neben der Schaltungslogik im Wesentlichen aus einem temperaturempfindlichen vollintegrierten Sensor, der als Temperaturmesspflaster unter der Achsel aufgeklebt und mit dem Smartphone aktiviert wird. Der Hightech-Patch ermittelt und speichert in der Folge kontinuierlich die aktuellen Körpertemperaturwerte in vorgegebenen Zeitintervallen. Bei Bedarf werden die gemessenen Werte mit einem NFC (Near Field Communication) -fähigen Smartphone ausgelesen, ausgewertet und in der eigens entwickelten App angezeigt. Das Resultat ist eine exakte, einfache, durchgängige und diskrete Temperaturmessung.

Hilfe bei Kinderwunsch
Die erste Anwendung für den femSense Sensorpatch fokussiert auf der Ermittlung der Ovulation, also des Eisprungs der Anwenderin mittels des Basaltemperatursprunges. Ziel ist es, die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei Kinderwunsch zu erhöhen. Die Korrelation zwischen dem Anstieg der Körpertemperatur und dem Ovulationszeitpunkt ist seit fast 100 Jahren bekannt. Die Innovation besteht darin, dass mit dem femSense Patch die Temperatur kontinuierlich und präzise gemessen wird. Im Vergleich zu Punktmessungen (z.B. ein Mal täglich) kann dadurch eine Temperaturkurve präzise ermittelt werden, womit sich die Zuverlässigkeit dieser Methode deutlich erhöht.

Der einmalige Gebrauch der Temperaturmesspflaster minimiert Infektionsrisiken. Neben den Sensor-Patches stellt SteadySense auch die App, sowie alle Schnittstellen zur zentralen Datenbank zur Verfügung. femSense ist ein zertifiziertes Medizinprodukt nach ISO 13485.

Kompaktes Design mit flexibler Leiterplatte
Der handliche und kompakte femSense Patch basiert auf einer Schaltung mit flexibler Leiterplatte von AT&S und schmiegt sich bequem der Körperoberfäche an. Flexible Leiterplatten finden heute in vielen Bereichen der Elektronik Anwendung. Oft wird die Leiterplatte gebogen, verdreht oder gefaltet in ein Gehäuse eingebaut. Durch den Einsatz flexibler Leiterplatten können Verbindungen und Geometrien erzeugt werden – wie z.B. in den femSense Patches – die mit einer starren Leiterplatte nicht realisierbar sind. Die femSense Leiterplatte wurde mittels SMT mit dem Temperatursensor und einer Batterie bestückt. AT&S hat nicht nur die Leiterplatte entwickelt, sondern auch die Bestückung durchgeführt. Dafür hat das Unternehmen die entsprechenden Kapazitäten und Technologien in seinem koreanischen Werk genutzt. Dort ist man besonders auf flexible Leiterplatten-Lösungen für den Medizinbereich spezialisiert.

Die enge Kooperation mit SteadySense ist nur ein Beispiel dafür, wie AT&S seine umfassende Expertise über die Leiterplatte hinaus in das Systemdesign einbringt und dabei eng mit Partnern oder Kunden frühzeitig in der Produktentwicklung zusammenarbeitet. Insbesondere werden junge, innovative Start-up-Unternehmen unterstützt. AT&S ist ein idealer Entwicklungspartner bei der Umsetzung von neuen Ideen und unterstützt auch Anwendungen mit relativ kleinen Stückzahlen. Auch die Nähe zum Technologie-Cluster rund um Graz ist ein wichtiger Faktor für Innovationen.

Pressekontakt
Gerda Königstorfer
Director Investor Relations & Communications
Tel: +43 3842 200 5925; Mobile +43 676 8955 5925
Senden Sie eine E-Mail

 

SteadySense GmH
SteadySense ist ein innovatives Start-up-Unternehmen im Raum Graz mit der Mission, tägliche medizinische Routinen durch den Einsatz von smarten wireless sensor solutions zu erleichtern. SteadySense‘ intelligente Sensorlösungen ermöglichen dem Anwender eine fehlerfreie, kosten- und zeitoptimierte Erfassung medizinischer Parameter bei einfachster Handhabung. Das Unternehmen wurde Anfang 2016 gegründet und ist ISO 13485 zertifiziert. SteadySense zeichnet sich durch hohe Kompetenz im Systemdesign, sowohl in Hard- als auch in der Software aus, weitere Informationen unter http://www.femsense.at.
femSense® ist eine eingetragene Marke der SteadySense GmbH.

Kontakt
SteadySense GmbH
Feldkirchner Straße 11/1
8054 Seiersberg-Pirka
Österreich
+43 660 88 50 100
Senden Sie eine E-Mail

 

März 12, 2019 10:00 Veröffentlicht von