AT&S tritt für den Einsatz von intelligenter Technologie für eine industrielle Modernisierung in Chongqing ein

Dr. Hannes Androsch, AT&S Supervisory Board Chairman und Chairman des Mayor’s International Economic Advisory Council (CMIA) von Chongqing, nahm am 16. September 2018 an der 13. Jahresversammlung des CMIA in Chongqing, China, teil.  Dr. Androsch leitete bei der Jahresversammlung 2018 die Diskussion zum Thema „Intelligenz trägt zur industriellen Modernisierung bei“, wo er auch die Bedeutung des Wechsels von traditioneller Herstellung in Chongqing hin zu intelligenter High-End-Fertigung hervorhob. „Die Entwicklung von intelligenter Technologie in Chongqing durch das Erstellen eines industriellen High-End-Ökosystems, das Fördern hoch qualifizierter Arbeitnehmer und das Schaffen einer wettbewerbsfähigen und offenen Investmentumgebung für Investoren zu unterstützen, schlug Dr. Androsch in seiner Rede vor.

In einer digitalen Welt und in einer intelligenten Produktionsumgebung spielen Halbleiter als unterstützende Technologie eine wichtige Rolle für den erfolgreichen Wandel. Halbleiter sind grundlegende Komponenten, aus denen Server, Computer und Geräte bestehen, die Unmengen von Daten verarbeiten, Automatisierung und Robotik unterstützen sowie künstliche Intelligenz fördern können. Das Entwickeln der gesamten Lieferkette vom IC-Design über die Produktion von Silikonchips, einschließlich IC-Substrate, bis hin zur Verpackung ist ein strategischer Schrit, um den digitalen Wandel der Produktion und der gesamten Gesellschaft zu unterstützen.

Dr. Androsch spricht sich bei der Regierung für das Fördern der Zusammenarbeit von ausländischen Partnern mit chinesischen Universitäten und Forschungseinrichtungen, die Unterstützung von ausländischen Innovationen und F&E im Bereich High-End-Herstellung sowie das finanzielle Mitwirken bei High-End- und kapitalintensiver Fertigung aus.

Chongqing ist einer der wichtigsten Produktionsstandorte für AT&S weltweit. Das Unternehmen investierte seit 2011 in die fortschrittlichsten IC-Substrate der Welt und in Substrate wie PCB-Produktionseinrichtungen in Chongqing und entwickelte dort ein modernes, intelligentes Produktionssystem. „Wir sind mit den aktuellen Entwicklungen in Chongqing äußerst zufrieden. Es zeigt, dass sich unsere Investitionen in den vergangenen Jahren auszahlen“, kommentierte Andreas Gerstenmayer, CEO von AT&S. „Als einer der weltweit führenden Anbieter für Verbindungslösungen setzt sich AT&S sehr für die Investitionen in Technologie und Innovation für die Halbleiter- und Mikroelektronik-Industrie in China ein und trägt so zur Entwicklung einer wertschöpfenden High-End-Herstellungsindustrie bei.“

 


v.l.n.r: Ingrid Sauer, AIC, Chen-Jiang PHUA, AT&S China, Andreas Gerstenmayer, CEO AT&S AG, Liu Guiping,
Vice Mayor of Chongqing, Dr. Hannes Androsch, Wang Kuiwan, Deputy, Secretary General of Chongqing,
Zhouqing, Deputy Director General of Chongqing Commission of Economy and Industry Informatization

September 17, 2018 12:48 Veröffentlicht von