Schuldscheindarlehen erfolgreich abgeschlossen

  • Aufstockung der Reserven für das geplante Wachstum mit einem Umsatzziel von 1,5 Mrd. €
  • Sicherung von langfristig günstigen Konditionen mit einem derzeitigen Zinssatz von durchschnittlich 1,18 %
  • Optimierung des Fälligkeitsprofils und Refinanzierung des 2014 begebenen Schuldscheines
  • Starke Nachfrage bei internationalen Investoren

AT&S hat ein Schuldscheindarlehen mit einem Gesamtvolumen von 292,5 Mio. € erfolgreich platziert und sich damit vor allem langfristig günstige Konditionen für die weitere Finanzierung des Unternehmens gesichert. Angesichts der großen Nachfrage und der daraus resultierenden Überzeichnung konnte das ursprünglich angestrebte Volumen von zumindest 150,0 Mio. € deutlich übertroffen werden. Der Schuldschein wurde in zwei Tranchen (Juli und Oktober 2018) mit Laufzeiten von fünf, sieben und zehn Jahren sowohl mit fester als auch variabler Verzinsung begeben, wobei rund 40 % mit Laufzeiten von sieben und zehn Jahren platziert werden konnten.

Mit der Emission kann AT&S das Fälligkeitsprofil der langfristigen Verbindlichkeiten weiter optimieren und damit das bestehende Schuldscheindarlehen aus dem Jahr 2014 frühzeitig refinanzieren. Die Emission dient der allgemeinen Unternehmensfinanzierung zu sehr günstigen Konditionen und ist ein langfristiger Baustein der wertsteigernden Mittelfriststrategie „More than AT&S“. Mit einer klaren Fokussierung auf neue Verbindungslösungen durch die Kombination von bestehenden und neuen Technologien soll mittelfristig ein Umsatz von 1,5 Mrd. € erzielt werden.

„Wir freuen uns über das große Interesse an dieser Transaktion“, so Monika Stoisser-Göhring, CFO der AT&S AG. „Die hohe Nachfrage ist ein Vertrauensbeweis der Anleger in das Unternehmen. Wir können mit diesem äußerst günstigen Zinssatz von derzeit durchschnittlich 1,18 % die Finanzierungskosten mittelfristig deutlich unter dem Zielwert von durchschnittlich 2 % halten. Die Mittel aus dieser Transaktion werden wir für die ambitionierten Vorhaben im Rahmen unseres Wachstumskurses nutzen. Dies ist das größte bislang durch AT&S platzierte Schuldscheindarlehen“, so Stoisser-Göhring weiter.

An dem Schuldscheindarlehen haben sich rund 50 institutionelle Investoren beteiligt. Besonders erfreulich war dabei die hohe Nachfrage von ausländischen Investoren, die rund 60 Prozent zum Gesamtvolumen beitrugen. Die Platzierung des Schuldscheindarlehens wurde von der BayernLB und der Raiffeisen Bank International AG begleitet.

Juli 20, 2018 8:45 Veröffentlicht von