AT&S bei der Langen Nacht der Forschung 2018

Mehr als 250 Besucher warfen einen Blick hinter die Kulissen der High-Tech Elektronikwelt

Spitzenforschung zum Anfassen wurde am 13. April 2018 zum 8. Mal österreichweit bei der „Langen Nacht der Forschung“ geboten. AT&S Leoben war dieses Jahr zum dritten Mal mit dabei. Rund 250 Interessierte – darunter auch sehr viele junge Besucher – kamen zum steirischen High-Tech Leiterplattenhersteller, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Denn bei AT&S drehte sich alles um die Frage: Powerelektronik – wie trägt AT&S zur Senkung des Energieverbrauchs bei.

Mobility, Smart Home, Internet of Things sind die Trends unserer elektronischen Zukunft. Die Mengen an zu verarbeitenden Daten steigen enorm. Diese komplexen Datensätze müssen in Sekundenbruchteilen sicher übertragen werden. Je weniger Widerstände die einzelnen Signale zu bewältigen haben und umso kürzer die Wege sind, desto geringer ist der Verlust an Energie. Genau an dieser Stelle leistet AT&S einen wertvollen Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz und gleichzeitigen Senkung des Energieverbrauchs elektronischer Geräte.

Dabei dreht sich alles um das Thema „Forschung und Entwicklung“ wie AT&S COO Heinz Moitzi bestätigt: „Die technologischen Entwicklungen in unserer Branche zeigen eine enorme Geschwindigkeit. Um unseren Platz an der Technologiespitze auch weiterhin zu sichern, müssen wir diese Entwicklungen mitgestalten und technologisch immer einen Schritt voraus sein – in diesem Zusammenhang spielt auch unsere enge Kooperation mit unseren Forschungspartnern und Kunden eine wichtige Rolle. Forschung und Entwicklung sind somit ein wichtiges Fundament unseres Erfolgs. “

 

Mai 2, 2018 17:05 Veröffentlicht von