AT&S mit dem Wiener Börse Preis ausgezeichnet

  • AT&S gewinnt in der Kategorie „Small & Mid Cap“

Die jährlichen Awards für börsenotierte Unternehmen Österreichs wurden Montagabend zum neunten Mal vergeben. Eine Fachjury der Österreichischen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (ÖVFA) hat die Leistungen der Unternehmen in drei Kategorien bewertet. AT&S AG belegte den 1. Platz in der Kategorie „Small& Mid Cap“.

„Zu diesem Erfolg hat jeder einzelne der rund 8.800 Mitarbeiter von AT&S beigetragen, die unseren Wachstumskurs mit unglaublichem Engagement tragen. Ich danke daher nicht nur der Jury für diese Wahl, sondern auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, freute sich Andreas Gerstenmayer, Vorstandsvorsitzender der AT&S AG und ergänzte „Der Börsepreis ist eine wichtige Initiative, um die Bedeutung des Kapitalmarkts wieder stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken“.

Der Wiener Börse Preis Der Wiener Börse Preis ist eine gemeinsame Initiative des Aktienforum, APA-Finance, Cercle Investor Relations Austria (C.I.R.A.), Oesterreichische Nationalbank (OeNB), Österreichische Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management (ÖVFA), Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften (VÖIG), Wiener Börse und Wirtschaftskammer Österreich (WKO). Der Börsepreis zeichnet jene Unternehmen aus, die sich am Kapitalmarkt hinsichtlich folgender Kriterien besonders hervorheben: Strategie und Corporate Governance, Investor Relations, laufende Finanzberichterstattung sowie Nachhaltigkeit und markttechnische Faktoren

Die weiteren Gewinner: Den Sieg in der Kategorie „ATX“ holte sich Wienerberger. Gewinner in der Kategorie „Corporate Bond“ ist die OMV und den „Journalistenpreis“ nahm die voestalpine mit nach Hause.

Juni 21, 2016 10:51 Veröffentlicht von