Auszeichnung für AT&S CEO Andreas Gerstenmayer bei Top of Styria: Sieger in der Kategorie „Produktion“

Auch heuer wurden wieder die herausragenden Persönlichkeiten in der steirischen Wirtschaft mit dem Top of Styria ausgezeichnet. Ganz vorne dabei bei den diesjährigen Preisträgern war AT&S CEO Andreas Gerstenmayer: Er wurde in der Kategorie „Produktion“ von einer 300-köpfigen Fachjury – bestehend aus Vertretern der Wirtschaft, der Wissenschaft und des Wirtschaftsjournalismus – auf Platz 1 gewählt und durfte bei der Gala am 9. November in Graz die Trophäe – in Form eines in Stahl gefassten Felsbrocken vom Dachstein – von Landesrat Christian Buchmann und Wirtschaftskammer-Präsident Josef Herk entgegennehmen. „Es ist schön für seine harte Arbeit und die erbrachten Leistungen ausgezeichnet zu werden, aber Erfolge basieren bekanntlich nicht auf Einzelleistungen: Es ist immer der Erfolg des gesamten Unternehmens und aus diesem Grund geht die Auszeichnung auch an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ohne deren Einsatz diese Leistungen nicht möglich gewesen wären.“, zeigte sich Andreas Gerstenmayer erfreut. AT&S belegte beim Ranking der Top 100 Unternehmen den 9. Platz.

AT&S gilt als größter österreichischer Investor in China und macht sich vor allem durch die High-End-Produkte im Bereich Smartphones und der Automobilindustrie einen Namen als Technologietreiber.

Um auf der Überholspur zu bleiben und das profitable Wachstum sicherzustellen, investiert AT&S weiterhin in die Zukunft: zum Beispiel in den Aufbau des neuen Werks in der chinesischen Metropole Chongqing. Bereits Anfang 2016 werden in Chongqing IC Substrate für den Bereich Computing produziert. In einem zweiten Schritt werden dann Mitte des Jahres die nächste Generation von High-Tech Leiterplatten – sogenannte substrat-ähnliche Leiterplatten – hochgefahren. Mit dem Aufbau des Werks in Chongqing stellt AT&S die Weichen in Richtung einer weiterhin erfolgreichen Zukunft.

November 16, 2015 7:44 Veröffentlicht von