„Elektronik und Computer Engineering“-Studierende erhalten AT&S Stipendium

Am 2. Juli 2015 überreichte Andreas Gerstenmayer, Vorstandsvorsitzender der AT&S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft, den „Elektronik und Computer Engineering“-Studierenden Gerald Ferner, Christian Fragner und Michael Schütz ein je mit 1.000 Euro dotiertes Stipendium für Exzellenz.

Die begabtesten Studierenden von „Elektronik und Computer Engineering“ zu fördern ist das Ziel des Stipendiums des führenden Leiterplattenherstellers AT&S. Am Donnerstag, den 2. Juli 2015, wurden am Standort Graz Stipendien für Exzellenz an Gerald Ferner, Christian Fragner und Michael Schütz vergeben. Alle drei beenden gerade das zweite Semester und zeichnen sich durch besonders gute Leistungen im Studium aus. Das Stipendium beinhaltet nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern bietet den Bachelor-Studierenden auch die Möglichkeit, ihre Berufspraktika bei AT&S zu absolvieren.

Die Urkunden wurden von  AT&S Vorstandsvorsitzenden Andreas Gerstenmayer, Rektor Karl Peter Pfeiffer und „Elektronik und Computer Engineering“-Studiengangsleiter Christian Vogel überreicht. Andreas Gerstenmayer betonte: „Mit diesem Stipendium wollen wir nicht nur diese drei hervorragenden Studenten fördern und in unserem global tätigen High-Tech Unternehmen mit einem Praktikumsplatz willkommen heißen, sondern auch auf den dringenden Bedarf an Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs hinweisen. “

Rektor Karl Peter Pfeiffer ergänzte: „Die AT&S Stipendien sind sowohl eine Anerkennung der Leistung der Studierenden als auch der guten Ausbildung in Elektronik an der FH JOANNEUM. Die Chance, ein derartiges Stipendium zu erhalten, sollte die Maturantinnen und Maturanten motivieren, dieses zukunftsorientierte Studium mit besten Berufsaussichten zu wählen.“

Christian Fragner traf die Entscheidung „Elektronik und Computer Engineering“ zu studieren ganz bewusst: „Da mich das Thema schon seit Jugendjahren interessiert, hab ich mich nach meiner HTL Ausbildung und Berufserfahrung als PCB-Designer für den Studiengang entschieden. Nach beinahe zwei Semestern bin ich noch immer gänzlich davon überzeugt, den richtigen Entschluss getroffen zu haben. Ein wichtiger Aspekt für die Entscheidung, war auch der gute Kontakt zu den Top-Unternehmen dieser Branche, was mit diesem Stipendium von AT&S wieder gezeigt wird.“

Die Studieninhalte überzeugen auch Gerald Ferner: „Mir gefällt am Studium besonders der hohe Praxisbezug. Wir arbeiten in verschiedenen Laboren und lernen unsere erworbenen Grundkenntnisse sofort umzusetzen, wie beispielsweise am Arduino oder am FPGA-Board. Außerdem ist der strukturierte Studien- und Stundenplan sehr von Vorteil. Das Stipendium motiviert mich, weiterhin so engagiert dabei zu bleiben.“

Stipendiat Michael Schulz weiß genau, warum er in der Elektronik arbeiten möchte: „Von den meisten Menschen wird wahrscheinlich nicht einmal wahrgenommen, welche Komplexität und technische Meisterleistung in all den täglichen elektronischen Geräten steckt. Und genau das ist es was mich so fasziniert: Die rasend schnelle Weiterentwicklung der Elektronik. Deswegen habe ich mich vor einem Jahr entschieden dieses Studium zu belegen, um mittendrin statt nur dabei zu sein.“

Alle Infos zum Bachelor-Studium „Elektronik und Computer Engineering“: www.fh-joanneum.at/ece

Master-Studium „Advanced Electronic Engineering“: www.fh-joanneum.at/aee

Juli 6, 2015 7:58 Veröffentlicht von