AT&S steigert das Ergebnis deutlich

AT&S konnte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2013/14 im Jahresvergleich deutliche Steigerungen bei Umsatz und Gewinn verzeichnen.

Die AT&S-Gruppe erzielte im ersten Halbjahr 2013/14 einen Umsatz von rund EUR 300 Mio. und damit eine Steigerung von 18 % gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung (EBITDA) verbesserte sich um rund 50 % auf EUR 65 Mio. Der Gewinn pro Aktie ist von EUR 0,09 auf EUR 0,94 angestiegen. „Die deutliche Ergebnisverbesserung ist auf die anhaltend gute Auslastungssituation in unseren Werken sowie auf den verbesserten Produktmix zurückzuführen. Unter Berücksichtigung der zu erwartenden Saisonalität gehen wir heute davon aus, dass wir ein Umsatzwachstum von 5 % mit einer EBITDA Marge von 18-20 % im laufenden Geschäftsjahr erreichen können“, erklärt CEO Andreas Gerstenmayer zum Ausblick.

Die Zahlen* im Detail:

 01.04. - 30.09.2013 01.04. - 30.09.2012 1) 
vor Einmaleffektennach Einmaleffektenvor Einmaleffektennach Einmaleffekten
Umsatzerlöse299,93254,77
Bruttogewinn60,4630,67
EBITDA68,4265,4143,9143,91
EBITDA Marge22,8%21,8%17,2%17,2%
EBIT33,5730,578,538,53
EBIT Marge11,2%10,2%3,4%3,4%
Ergebnis vor Steuern24,322,66
Konzernergebnis24,9621,962,062,06
Gewinn pro Aktie**1,060,940,090,09
Anzahl der Aktien, Durchschnitt***23.43323.322

1) Angepasst unter Anwendung von IAS 19 revised

* gem. IFRS; in EUR Mio.

** in EUR

*** in 1.000 Stück

Mobile Devices setzt gute Entwicklung fort

Im ersten Halbjahr konnte aufgrund des verbesserten Produktmixes und einer weiterhin guten Nachfrage nach hochwertigen HDI Leiterplatten der Umsatz um rund 19 % gegenüber der Vorjahresperiode bei guter Auslastung im Werk Shanghai gesteigert werden.

Industrial & Automotive Segment mit anhaltend positiver Nachfrage

Der Trend zum verstärkten Einzug von hochwertigen Leiterplatten im Automotive Bereich ist weiterhin ungebrochen. Auch die positive Entwicklung im Medizintechnikbereich konnte fortgesetzt werden. In Summe legte der Umsatz für Automotive und Industrie um rund 15 % (rund EUR 17 Mio.) gegenüber der Vorjahresperiode zu. Der Bereich Industrial & Automotive trägt damit bereits 44 % zum Gesamtumsatz bei.

Advanced Packaging

Die Umsätze mit der von AT&S patentierten ECP® Technologie haben sich im ersten Halbjahr gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres mehr als verdreifacht, indem das Kundenportfolio weiter ausgebaut wurde.

November 4, 2013 19:30 Veröffentlicht von