AT&S begrüßt Einrichtung von Stiftungsprofessuren

Die heute vom bmvit angekündigte Einrichtung von Stiftungsprofessuren mit dem Schwerpunkt Produktionstechnologie in Österreich ist aus Sicht der AT&S AG ein wichtiger Schritt, um dem Mangel an hochqualifizierten Fachkräften in den technischen Bereichen entgegenzuwirken.

Die enge Kooperation und Vernetzung zwischen Industrie und den Ausbildungsstätten sind generell und speziell für die AT&S eine wichtige Basis, um die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes zu erhöhen, die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken und für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Dieser Lösungsansatz wird durch die Stiftungsprofessuren noch deutlich attraktiver gemacht. Damit können hochqualifizierte Spitzenkräfte im Land gehalten und für Produktionsbetriebe gewonnen werden.

„Der Kampf um die klugen Köpfe verschärft sich. Dazu kommt, dass die Produkte und Fertigungsprozesse immer komplexer werden. Hochqualifizierte TechnikerInnen und ForscherInnen werden immer wichtiger, um international erfolgreich zu sein. Als weltweit führender Hersteller von hochwertigen Leiterplatten setzen wir uns auch selbst für den Fachkräftemangel ein und unterstützen beispielsweise die FH Joanneum mit Leistungsstipendien und pflegen intensive Partnerschaften mit diversen Forschungseinrichtungen und Universitäten“, betont Heinz Moitzi, CTO AT&S AG.

 

Über AT&S

Die AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft (AT&S) ist europäischer Marktführer und weltweit einer der führenden Produzenten von technologisch hochwertigen Leiterplatten. Insbesondere im höchsten Technologiesegment, den HDI-Microvia-Leiterplatten, welche vor allem in Mobile Devices zum Einsatz kommen, ist AT&S weltweit bestens positioniert. Erfolgreich ist der Konzern auch im Segment der Automotive-Leiterplatten sowie im Industrie- und Medizintechnikbereich tätig. 2013 wurde der nächste konsequente Schritt in der High-Tech Strategie gesetzt, indem AT&S in Kooperation mit einem führenden Halbleiterhersteller in das IC-Substrate Geschäft einsteigt. Als internationales Wachstumsunternehmen verfügt AT&S über eine globale Präsenz mit Produktionsstandorten in Österreich (Leoben, Fehring, Klagenfurt) sowie Werken in Indien (Nanjangud), China (Shanghai) und Korea (Ansan nahe Seoul) und beschäftigt rund 7.300 Mitarbeiter.

Weitere Infos auch unter www.ats.net

 

Presserückfragen:

Mag. (FH) Christina Schuller, Head of Corporate Communications

AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG

+43 3842 200-5908, c.schuller@ats.net, www.ats.net

 

August 13, 2013 12:45 Veröffentlicht von