Kernthemen

Unsere 5 Dimensionen der Nachhaltigkeit

CSR oder Nachhaltigkeit ist ein sehr weites Feld, das insbesondere in einem großen Unternehmen wie dem unseren eine Vielzahl an Themenbereichen umfassen kann. Um diese Weite sowohl intern als auch extern besser greifbar und in weiterer Folge auch nachvollziehbar und messbar zu machen, haben wir über unsere Wesentlichkeitsanalyse fünf Handlungsfelder definiert, auf die wir unseren Fokus legen. Diese Handlungsfelder haben wesentlichen Einfluss auf unser Kerngeschäft und werden durch die Festlegung von Zielen messbar. So können wir sicherstellen, dass wir unsere Ziele nicht nur erreichen, sondern den Prozess der Zielerreichung auch konstant verbessern und uns dabei weiterentwickeln. Ein integriertes Managementsystem schafft hierfür die optimalen Rahmenbedingungen.

ENERGIE UND CO2-FUSSABDRUCK

ENERGIE UND CO2-FUSSABDRUCKEmissionen und CO2-Ausstoß sind für jedes produzierende Unternehmen Thema. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unseren CO2-Fußabdruck je m² Leiterplatte, also die Mengen an CO2 die im Rahmen der Produktionsprozesse ausgestoßen werden, um jährlich 5 Prozent zu reduzieren. Die Einhaltung und Erreichung dieses Ziels bringt Energieeinsparungen und somit Kosteneinsparungen mit sich, ist also in ökologischer und ökonomischer Hinsicht für unser Kerngeschäft wichtig, andererseits auch Ansporn, um die Herausforderungen in der Branche mitaufzunehmen. Wir wollen so nicht nur selbst bewusst (und selbstbewusst) Nachhaltigkeit demonstrieren, sondern auch andere dazu anregen, ebenso zu handeln.

WASSER

WASSERWasser ist ein lebensnotwendiger und damit überaus kostbarer Rohstoff. Als Unternehmen, das für seine Produktionsprozesse speziell aufbereitetes Wasser benötigt, ist unser zentrales Anliegen, diesen Wasserverbrauch in unseren Werken so effizient wie möglich zu gestalten. Wasseraufbereitung ist energieintensiv, die beste Einsparung ist also, den Verbrauch direkt an der Quelle zu reduzieren.
Wir haben uns eine jährliche Reduktion unseres Frischwasserverbrauchs je m² Leiterplatte um 3 Prozent zum Ziel gesetzt.
Es ist unser Bestreben, nachhaltiges Verhalten nicht nur in Bezug auf Produktionsprozesse zu propagieren und zu etablieren, sondern auch jeden einzelnen unserer Mitarbeiter als Botschafter der Nachhaltigkeit zu gewinnen.

RESSOURCEN

RESSOURCENAls Hersteller von hochtechnologischen Verbindungslösungen arbeiten wir mit einer Vielzahl an Rohstoffen, viele davon sind sehr wertvoll. Die laufende Verbesserung der Ressourcennutzung und die Steigerung von Effizienz sind hier nicht nur von betriebswirtschaftlicher Relevanz, sondern auch eine große Entlastung für die Umwelt. Innovative Konzepte, Best Practice Sharing zwischen den Werken und globale Verbesserungsprojekte tragen dazu bei, Prozesse und Ressourceneinsätze individuell zu betrachten und kontinuierlich zu optimieren. Dabei ist es wichtig, nicht nur den einzelnen Prozessschritt zu analysieren, sondern auch vor-bzw. nachgeschaltete Bereiche in einem ganzheitlichen Ansatz zu berücksichtigen.

DIE AT&S ALS ORT DES LERNENS

DIE AT&S ALS ORT DES LERNENSUm technologisch hochwertige Produkte fertigen zu können, investieren wir gezielt in die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter. Im Rahmen des Schwerpunkts „die AT&S als Ort des Lernens“ wird in diesem Bericht dargelegt, was wir innerhalb der AT&S Gruppe im Bereich der Aus- und Weiterbildung für unsere Mitarbeiter anbieten. Durch firmeninternes Training fördern wir unsere hochspezialisierten Fachkräfte. Betriebliches Lernen wird durch unsere Führungskräfte massiv unterstützt, um technische und soziale Hürden abzubauen.

ZUKUNFT GESTALTEN DURCH VORDENKEN

ZUKUNFT GESTALTEN DURCH VORDENKENUnternehmerisches Handeln ist uns wichtig. Wir schätzen uns glücklich, Mitarbeiter zu haben, die sich mit Enthusiasmus in unserem Unternehmen einbringen. Als internationales Unternehmen bieten wir attraktive Arbeitsplätze. Um hochqualifizierte Mitarbeiter akquirieren zu können, muss ein Arbeitgeber ein attraktives und wertschätzendes Angebot machen, nachhaltig und über den rein finanziellen Aspekt hinaus. Als global agierendes Unternehmen legen wir auch besonderen Wert auf Business Ethik und werden im kommenden Geschäftsjahr den EICC Code of Conduct als Standard für unsere Mitarbeiter implementieren. Unsere Stellung in der Lieferkette birgt auch Verantwortung. Wir sind uns dessen bewusst, dass unsere Verantwortung der Umwelt und Gesellschaft gegenüber auch unsere geschäftlichen Beziehungen im Rahmen unser unternehmerischen Tätigkeit einschließen muss. Was beide Bereiche eint, ist die Notwendigkeit des vorausschauenden Planens. Denn nur wenn man vorrausschauend plant, kann man Zusammenhänge erkennen und steuern, um nachhaltige Lösungen für Mitarbeiter, Unternehmen, Mitmenschen und Umwelt zu schaffen.